Berliner Marktplatz der Vielfalt von Vattenfall und GASAG am 24. Januar

 

Der Berliner Marktplatz der Vielfalt, ein Netzwerktreffen für Berliner Unternehmen, stand am 24. Januar 2018 auf Einladung von Vattenfall und GasAG im Zeichen von Gender Diversity.

AllBright-Geschäftsführerin Wiebke Ankersen präsentierte einleitend die Problematik des "Thomas-Kreislaufs", der dazu führt, dass Männer immer wieder ihnen ähnliche Männer rekrutieren. Im Anschluss diskutierten AllBright-Geschäftsführer Christian Berg, die Vorstandsvorsitzende der GASAG Vera Gäde-Butzlaff, der Vorsitzende der Technologiestiftung Berlin Nicolas Zimmer und Sabine Thonke, Aufsichtsrätin bei den Berliner Wasserbetrieben darüber, wie die Unternehmen einen höheren Fauenanteil in den Führungsetagen erreichen können.

AllBrights FührungsFrauenFloskel-Bingo der gängigen Ausreden von Unternehmen, warum an ihrer Unternehmensspitze keine Frauen vertreten sind, war dann in Workshops Ausgangspunkt für das Erarbeiten konkreter Maßnahmen in den Unternehmen, um gegen diese Aussagen und die dahinterliegenden Sachverhalte anzugehen.

Fotos: Rolf Schulten