Herzlich willkommen bei AllBright, Fränzi Kühne!

 
fracc88nzikucc88hne.jpg

Ab sofort verstärkt Fränzi Kühne, Gründerin und Geschäftsführerin der Digitalagentur TLGG und Aufsichtsrätin bei der Freenet AG, mit ihrer Expertise und ihrem Engagement den AllBright-Stiftungsrat. 

Frau Kühne, Sie sind Deutschlands jüngste Aufsichtsrätin und haben eine unschlagbare Digitalkompetenz. Das ist eine ziemliche Seltenheit in deutschen Aufsichtsräten. Sie zeigen, dass die Funktion von sehr unterschiedlichen Personen ausgeübt werden kann – nicht nur von älteren Herren mit jahrelanger Vorstandserfahrung. Welche Kompetenzen fehlen in deutschen Führungsetagen?

"Die Führungs- und Aufsichtsstrukturen hierzulande sind noch immer größtenteils für sichere Zeiten ohne große Umbrüche gemacht. Die sind bis auf weiteres vorbei, und die Digitalisierung ist dafür ein wesentlicher Treiber. Wo neue Herausforderungen entstehen, braucht es neue Kompetenzen – auch, aber bei weitem nicht nur in Fragen der Technologie. Neue Impulse aber können nur in divers aufgestellten Teams entstehen, wozu wiederum nicht nur die Balance von Männern und Frauen oder Jungen und Alten gehört, sondern eine generelle Vielfalt des Denkens und der Perspektiven. Digitale Kompetenz im Sinne eines Bewusstseins für kulturelle und ökonomische Konsequenzen der Digitalisierung muss in bestehende Strukturen integriert werden – durch schlau zusammengestellte, diverse Teams in einem Arbeitsumfeld, in dem sie sich frei entfalten können."

Wir sind sehr froh und auch ein bisschen stolz, dass Sie sich ab sofort in unserem Stiftungsrat engagieren. Was ist Ihnen besonders wichtig an der Arbeit der AllBright Stiftung?

"Froh und stolz bin auch ich und dankbar für die Gelegenheit. Die AllBright Stiftung ist ein wichtiger und spannender Impulsgeber für Diversität in Wirtschaftskreisen, ein wichtiges Netzwerk, das Ideen und Aktivitäten bündelt. Mir gefällt, dass der Fokus zwar auf der Förderung weiblicher Führungsstrukturen liegt, der Begriff der Vielfalt aber darüber hinaus verstanden wird. Ich freue mich darauf, kreative Ideen in ihre Arbeit einzubringen, sie noch sichtbarer zu machen und über mich und mein Netzwerk auch den Zugang zu neuen Zielgruppen und Interessentinnen zu öffnen."

Herzlich willkommen, Frau Kühne, wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Dem AllBright-Stiftungsrat gehören außerdem an: Rainer Esser (ZEIT-Verlag), Anna Sophie Herken (HPC), Amanda Lundeteg (AllBright Stockholm), Florian Nöll (Deutscher Startupverband), Nicole Peper (IKEA), Laura Sprechmann (Nobel Media AB), Axel Wallrabenstein (MSL-Group), Tanja Wielgoß (BSR).